Sie sind hier:  Über uns »  Förderprojekte und Auszeichnungen » Mehrgenerationenhäuser

Mehrgenerationenhäuser

Jede Generation bietet Ressourcen für das Gemeinwesen

Mehrgenerationenhaus Gänsbühl, Ravensburg

Dass Menschen immer älter werden, ist nicht nur eine Bereicherung für den einzelnen, sondern auch eine wertvolle Ressource für die Gesellschaft. Da Kinder, Eltern und Großeltern meist nicht mehr in unmittelbarer Nähe leben, wird es immer wichtiger Ressourcen in das Gemeinwesen einzubringen.

Mit dem bundesweiten Aktionsprogramm Mehrgenerationenhäuser des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend soll das Prinzip Netzwerk Familie in die moderne Gesellschaft übertragen werden.

Ziel ist es, den Zusammenhalt zwischen den Generationen auch außerhalb der Familien zu stärken sowie Alltagskompetenzen und Erfahrungswissen zu nutzen. Eltern können so entlastet werden, indem sie flexible Kinderbetreuung oder Tagesmütter in Anspruch nehmen. Müttern und Vätern wird dadurch erleichtert Kinder und Beruf zu vereinbaren. Ältere Mitbürger übernehmen sinnvolle Aufgaben und werden gebraucht.

Mit dem Aktionsprogramm sollen Bürgerinnen und Bürger dazu motiviert werden, sich zu engagieren. Denn Ehrenamtliche werden ebenso gebraucht wie professionelle Kräfte. Sie kennen die Bedürfnisse und die Netzwerke vor Ort oft am besten. Die Angebote der Mehrgenerationenhäuser sollen grundsätzlich nachfrageorientiert, lebensnah und bezahlbar sein.

Die St. Anna-Hilfe ist mit Quartiersprojekten in den Lebensräumen Ravensburg-Gänsbühl und Ravensburg-Weinbergstraße sowie in den Lebensräumen Veringenstadt vertreten.

Ausgewählte Angebote

Kleinkindbetreuung

Gut betreut zu Hause

Café Miteinander

Offener Treff